Bestes Terrassenholz aus sibirischer Lärche

Ihre Terrasse aus Terrassenholz

Eine Terrasse für den Garten kann man aus vielen verschiedenen Materialienen, wie Stein, Beton oder Holz, anfertigen lassen, um so für sich einen Ort im Garten zu haben, von dem aus man das Wetter genießen kann. Hierbei ist besonders Terrassenholz eine Variante, die sich nicht nur warm und gemütlich an den Füßen anfühlt, sondern sich auch optisch ideal in das Umfeld des Gartens einfügen kann. Bei Terrassenholz gibt ist außerdem viele unterschiedliche Möglichkeiten der Gestaltung, was insbesondere an der großen Auswahl von unterschiedlichsten Holzarten liegt. Eine der beliebtesten Arten für Terrassenholz ist hierbei die Sibirische Lärche, die wir von Adler Holz Ihnen mit den wichtigsten Utensilien, wie beispielsweise Edelstrahlschrauben, zu Ihnen anliefern. Auf dieser Seite finden sie alle relevanten Informationen zu Terrassenholz und sollten sich ihrerseits noch weitere Fragen ergeben, können Sie sich natürlich auch gerne persönlich bei uns von Adler Holz melden.
 
Terrassenholz
 

Das richtige Terrassenholz

Um für ihre Holzterrasse eine lange Haltbarkeit zu garantieren, ist besonders die Auswahl des richtigen Holzes von großer Bedeutung, wobei es hier ein sehr breites Feld an Terrassenhölzern gibt, die alle eine unterschiedliche Lebensdauer vorweisen können. Hierbei fließen unter anderem die Witterungsbedingungen und die Pflege vom Terrassenholz zusätzlich in die Beständigkeit der Terrasse ein, da bei extremem Wetter das Terrassenholz erheblich negativ beeinflusst werden und eine schlechte Pflege auch die Lebensdauer von dem Terrassenholz verkürzen kann. Aber auch bei diesen Faktoren gibt es wesentliche Unterschiede zwischen den diversen Arten von Holz. Hierbei sind die meist verwendeten und bekanntesten Holzarten die Massaranduba, Garapa, Ipe oder die Sibirische Lärche, die sich alle samt vor allem durch eine lange Lebensdauer bei der Verwendung als Terrassenholz auszeichnen. Eine der langlebigsten und beliebtesten Terrassenhölzer ist hierbei die Sibirische Lärche, die bedingt durch das Klima in ihrer Heimat sehr langsam wächst und so kleinere Jahresringe, als beispielsweise die europäische Lärche, bilden konnte, die für eine bessere Standfestigkeit sorgen. Zusätzlich zeichnet sich diese Art für Terrassenholz auch dadurch aus, dass sie sehr wenig Harz bildet und nur kleine Äste besitzt. Für viele Menschen ist auch die individuelle Gelb-braune Färbung des Holzes ein entscheidender Faktor, der zur Entscheidung für diese Holzart beiträgt. Es gibt aber auch einige Holzarten, die nicht als Terrassenholz dienlich sind, da sie zu viele und ausgeprägte Maserungen haben und so schnell brüchig werden und nicht sehr witterungsbeständig sind.

Vorteile einer Terrasse aus Holz

Im Gegensatz zu anderen Materialien, wie Stein oder Beton, fügt sich das Belegen der Außenfläche mit Terrassenholz ideal in die Gesamtoptik des Gartens ein. Durch die Verwendung von Holz hebt die Terrasse sich nicht zu stark von dem naturbelassenen Bild der gärtnerischen Umgebung ab. Aber nicht nur optisch ist eine Terrasse aus Holz ein Highlight, sie bringt auch ein wohlig warmes Gefühl an die Füße und fühlt sich zu jeder Jahreszeit wärmer an, als beispielsweise Stein. Ein weiterer Vorteil ist die gestalterische Freiheit bei der Verwendung von Terrassenholz, da verschiedene Holzarten unterschiedliche Strukturen und Farben haben, wie das dunkle Cumaru Holz oder das helle Holz der Sibirische Lärche, wodurch immer neue Atmosphären erschaffen werden können. Aber Terrassenholz ist nicht nur ästhetisch zu empfehlen, sondern es trocknet nach starkem Regen sehr schnell und es werden so Verletzungsrisiken gebannt, die durch Nässe entstehen können. Der entscheidende Faktor bei der Wahl von Terrassenholz ist in den meisten Fällen wohl das stimmige Preis-Leistungs-Verhältnis. Denn eine Holzterrasse ist im Bau durch einen professionellen Handwerksbetrieb nicht teurer, als eine Terrasse aus anderen Materialien. Im Gegensatz zu anderen Terrassenarten ist Terrassenholz aber wesentlich leichter und schneller zu verarbeiten, was zusätzliche Kosten spart. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich alle wichtigen Utensilien zum Bau zu bestellen und diesen dann selbst durchzuführen. Hierbei stehen wir Ihnen von Adler Holz jederzeit zur Verfügung Ihre Bestellungen entgegen zu nehmen. Viele Unternehmen, die die Verlegung von Steinterrassen anbieten, argumentieren mit der sehr hohen Lebensdauer der Terrasse und der leichten Pflege. Aber diese Pluspunkte kann auch ein Balkon aus Terrassenholz bieten, da auch hierbei eine lange Lebensdauer bei richtiger Pflege garantiert werden kann.

Die richtige Pflege

Um sicher zu stellen, dass das Terrassenholz über sehr viele Jahre hält und keine Risse oder sonstige Beschädigungen entstehen, sollte immer für eine effektive Pflege durch den Eigentümer oder ein spezielles Unternehmen gesorgt werden. Hierbei empfiehlt sich selbstverständlich die regelmäßige Reinigung mit einem Besen, um als erstes den groben Schmutz zu entfernen. Außerdem sollte das Terrassenholz gründlich mit Wasser abgespült werden, damit daraufhin ca. 2 bis 3 Mal im Jahr ein spezielles Holzöl aufgetragen werden kann, welches verhindert, dass sich Risse im Holz bilden und zusätzlich das Terrassenholz dauerhaft belastbar und formstabil bleibt. Das Auftragen des Holzöls verhindert außerdem die Vergrauung der Grundfarbe des Holzes, die ohne Einölung innerhalb eines Jahres eintreten kann und das Terrassenholz auch in seiner Qualität negativ beeinflussen kann. Man sollte Holz besonders vor und nach dem Winter die Terrassendielen einölen, um starke Witterungsbeschädigungen zu verhindern. Bei Bereichen, die besonders durch das Wetter beansprucht werden, sollte ein 2-3-maliges Nachölen vorgenommen werden, um diese Stellen zusätzlich vor Pilzen und Feuchtigkeit zu schützen.