Riffelbohlen für Ihre Holzterrasse

Was sind Riffelbohlen?

Es gibt Riffelbohlen in den unterschiedlichsten Farbgebungen und in vielen verschiedenen Oberflächenvarianten. Riffelbohlen aus sibirischer Lärche sind optisch sehr ansprechend und eignen sich hervorragend für eine Terrasse im Garten. Dank der Riffelung bieten Riffelbohlen selbst bei Nässe und Glätte rutschfesten Halt, da der Regen oder schmelzender Schnee ganz einfach in den Rillen schneller abfließt. Dadurch sind sie auch nicht so fäulnisanfällig, wie glatte Terrassendielen, da sich kein Wasser ansammelt.
 
Riffelbohlen
 

Wie werden Riffelbohlen richtig verlegt?

Um Riffelbohlen zu verlegen muss zuerst der Untergrund richtig vorbereitet werden. Er muss ganz glatt und eben sein und sollte zudem die erforderliche Tragfähigkeit aufweisen. Hat er diese nicht wird empfohlen, Steinfundamente in den Boden einzubringen. Durch eine spezielle Unkrautfolie, die auf dem Boden ausgebreitet wird, sind die Riffelbohlen vor Unkrautfuchs geschützt. Wenn der Untergrund soweit vorbereitet ist, wird die Unterkonstruktion vorbereitet. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass die Balken den richtigen Abstand erhalten. Dafür gibt es eine Faustformel: Riffelbohlen-Durchmesser in mm x 2 = Bohlenabstand. Das bedeutet bei einer Dielenstärke von 25 mm einen ungefähren Abstand der Bohlen von 50 cm. Beim Anbringen der Riffeldielen sollte darauf geachtet werden, dass sie einen Mindestabstand von 5 mm haben, damit von unten Luft an sie heran dringen kann. Um die Riffelbohlen ganz genau auszurichten sollte man eine gespannte Schnur als Richtlinie verwenden.

Anwendungsbereiche von Riffelbohlen

Da Riffelbohlen aus sibirischer Lärche sehr robust sind, finden sie bei den unterschiedlichsten Konstruktionen Anklang. So benutzt man sie beispielsweise für

  • Anlegestege
  • Wege auf unebener Naturfläche
  • Terrassen
  • Treppenbeläge
  • Bootsstege

Besonders für Terrassen und Stege an Flussufern oder Seen sind Riffelbohlen aus sibirischer Lärche gut geeignet, da sie bei jedem Wetter und jeder Luftfeuchtigkeit sehr robust und widerstandsfähig sind.

Die richtige Pflege

Riffelbohlen aus sibirischer Lärche sind perfekt geeignet, um eine ansehnliche Terrasse zu bauen. Allerdings sind sie sehr pflegeintensiv und sollten jährlich neu instandgesetzt werden. Das bedeutet, dass an dem ersten warmen Frühlingtag des Jahres die Terrasse von Möbeln und sonstigen Gegenständen befreit und gründlich abgeschliffen wird. Danach werden die Riffelbohlen gründlich gereinigt und abgeschliffen. Im Anschluss daran wird das Holz der sibirischen Lärche imprägniert und somit vor Witterungsschäden geschützt. Nachdem alles gut getrocknet ist können die Möbel wieder auf die Terrasse gestellt werden. Nach diesem jährlichen Aufwand, den Riffelbohlen aus sibirischer Lärche mit sich bringen, hat der Nutzer allerdings eine schöne Sommerterrasse, die zum Verweilen einlädt.

Die Vorteile von Riffelbohlen

Riffelbohlen bieten den Vorteil, dass bei schlechtem Wetter der Regen besser abfließen kann. Somit geben diese Bohlen besseren Halt, wenn man bei Nässe auf ihnen läuft. Gerade bei Regen in sommerlichen Temperaturen bildet sich in dem feuchtwarmen Holz gerne Schimmel oder die Terrasse wird brüchig. Dies passiert Ihnen mit Riffelbohlen aus sibirischer Lärche nicht. Zudem halten Riffelbohlen allen Witterungsbedingungen besser stand, da sie sehr robust sind.