Beste Massivholzdielen

Was genau sind Massivholzdielen?

Die Massivholzdielen zeichnen sich vor allem durch die starke Resistenz und Stabilität aus. Dabei ist das Holz sehr massiv, wodurch sich schon das Qualtitätssiegel dieser Dielen auszeichnet. Auch wenn die Investition in die Massivholzdielen zunächst höher erscheinen, als bei anderen Holzböden, zahlt es sich jedoch in der langen Haltbarkeit aus.
 
Massivholzdielen
 

Pflege

Aufgrund der einfachen Pflege von Massivholzdielen, sind die Holzdielen sehr begehrt. Man kann Massivholzdielen einfach abwaschen. Zudem ist der gesamte Holzboden sehr hygienisch.

Zur Vorsorge sollten grobe Verschmutzungen wie Steine oder ähnliches vermieden werden. Sprich scharfkantige sowie scheuernde Materialien wie Steinchen oder Sand dürfen nicht auf den Holzboden gelangen. Darüber hinaus ist Nässe zu vermeiden und die Massivholzdielen sollten vor Kratzern von Möbeln geschützt werden.

Bei Naturöl behandeltem Holz

  • Die Erstpflege:

Saugen oder Fegen Sie zunächst groben Schmutz aber nicht feucht wischen. Anschließend bringen Sie eine hauchdünne Schicht Pflegeöl auf und polieren Sie diese ein. Nach rund vier Stunden ist der Boden vorsichtig begehbar. In den ersten acht Tagen sollte grober Schmutz und feuchtes Wischen vermieden werden.

  • Die regelmäßige Pflege:

In erster Linie sollten Sie Staub oder Schmutz durch Fegen oder Saugen entfernen.

Beim Wischen ist darauf zu achten, dass das Wischwasser frei von Zusätzen von nachfettenden Pflegeseifen ist. Darüber hinaus sollten Microfasertücher vermieden werden und lediglich nebelfeucht gewischt werden.

  • Bei Renovierung:

Nach einer Renovierung sollte ist verschmutzte Oberfläche mit einer Mischung aus Intensivreiniger und Wasser gesäubert werden. Der angelöste Schmutz wird dann aufgewischt. Anschließend muss der Boden mindestens vier Stunden vollständig trocknen. Dann wird eine weitere Ölschicht aufgebracht und der Boden erhält wieder seinen frischen Glanz.

Die Pflege lackierter Oberflächen

Entfernen Sie Staub oder Schmutz lediglich durch Fegen oder Saugen. Sollte der Boden gewischt werden, muss dem Wischwasser ein für Lackoberflächen geeignetes Pflegemittel zugeführt werden, wie beispielsweise Parkett-Cleaner.

Aus welchen Hölzern werden Massivholzdielen angefertigt?

Massivholzdielen werden in der Regel aus Kiefer, Fichte, Ahorn, Eiche, Buche, Red-Pine, Pitch-Pine, Douglasie, Kirsche, Nussbaum, Esche als auch aus sibirischer Lärche hergestellt. Diese Holzarten garantieren die Robustheit jeder einzelnen Diele und gewähren ein angenehmes Wohngefühl.

Welche Vorteile gibt es?

Im Vergleich zum Parkett ist eine Massivholzdiele wesentlich günstiger im Preis, da das Parkett in der Regel aus 2-3 Schichten besteht und der Aufwand dementsprechend hoch ist. Eine Massivholzdiele wird vergleichsweise an einem Stück gehobelt. Durch die Hobelanlage sowie dem Fräser werden die charakteristischen Feder- und Nutformen hergestellt.

Somit können die Dielen auch nach jahrelanger Nutzung wieder abgeschliffen werden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie für Ihr Geld mehr Holz geboten bekommen als bei einem Parkett. Massivholzdielen bestehen aus weitaus mehr Holz als eine Parkettdiele und sind somit der deutlich solidere Fußboden. Egal ob geklebt oder geschraubt, die Massivholzdielen bieten einen idealen Trittschall im Haus oder in der Wohnung.