Woher stammt das sibirische Lärchenholz?

Die sibirische Lärche, auch Larix sibirica genannt stammt aus dem östlichen sowie westlichen Sibirien. Obwohl sibirische Lärche eine gute Haltbarkeit (Dauerhaftigkeitsklasse 2-3) aufweist und sich demnach ideal für den Garteneinsatz eignet, ist es nach wie vor ein natürlich gewachsenes Holz mit Stärken und Schwächen. Sibirische Lärche ist aufgrund der Masse von ca. 800 kg/m³ eine der härtesten Nadelholzarten. Das Holz der sibirischen Lärche ist harzhaltig. Darüber hinaus verfügt es über gute Elastizitäts- und Festigkeitseigenschaften, schwindet nur mäßig und weist ein gutes Stehvermögen vor.